Geh mal eben den Zaun streichen.... - News - Galabau Martini

Gartenbau Martini
Gartenbau Martini
Garten-und Landschaftsbau Martini
Direkt zum Seiteninhalt

Geh mal eben den Zaun streichen....

Galabau Martini
Herausgegeben von in Materialien im Gartenbau ·
Tags: SichtschutzSichtschutzzäuneWPC
Schon mal darüber nachgedacht, sich im eigenen Garten zu erholen?

Stattdessen ist ja immer irgendwas zu erledigen.
Viele Arbeiten bereiten einen ja Spaß und lenken von unseren Alltag ab.
Aber zählt zu den angenehmen Arbeiten das Streichen, Lasieren oder Ölen von Holz?
Ganz sicher nicht.
Viele Produkte aus WPC erhalten einem immer mehr werdenden Stellenwert im Garten und Landschaftsbau.
Darunter fallen einem nicht nur die Terrassendielen sondern auch Sichtschutzelemente aus WPC auf.
Pflegeleicht, Wetterfest und für den Fachmann gut händelbar.
Bei diesem Produkt sind die Pfosten aus WPC, innenliegend mit einem Metallkern der fixiert wird und gleichzeitig als Träger für die Erdhülsen dient.


Genaues Messen und Verschrauben ist Pflicht.
Wer hier „volle Pulle“ in Akkuschrauber ansetzt, reist nur die Schrauben ab.
Genaues Einstellen von dem Anzugsdrehmoment kann wahre Wunder bewirken.


Sind die Pfosten und die Winkel erst einmal montiert und verschraubt, geht es an das Setzen der Pfosten.
Die Pfosten werden Lotgerecht in Fertigbeton gesetzt.


Da die einzelnen WPC-Sichtschutzelemente höllisch schwer sind, sollte immer zu zweit gearbeitet werden.
Ein eingespieltes Team ist hier von großem Vorteil und erhält die gute Laune für den restlichen Tag.
Nun werden die Elemente höhengerecht eingemessen und an den V²-A Winkel verschraubt.


Vorbohren ist Pflicht und das Drehmoment von Akku-Bohrer muss den Schrauben angepasst werden.
Am besten tastet man sich Schritt für Schritt an das passende Anzugsdrehmoment.


Wenn Sie nun auf dem Geschmack zu ein „bisschen mehr Zeit“ im Garten gekommen sind, rufen Sie uns gerne an und wir erstellen Ihnen ein passgenaues Angebot.




Zurück zum Seiteninhalt